Florianopolis - Ilha de Santa Catarina
Florianopolis

Florianopolis

Allgemeines über Florianopolis

Florianopolis ist die Hauptstadt des Bundesstaates Santa Catarina. Florianopolis ist der Name der Stadt, die Insel heißt Ilha de Santa Catarina. Viele nennen die Stadt als auch die Insel auch einfach Floripa. Man ist sich nie ganz sicher, ob nun die Stadt oder die gesamte Insel gemeint ist.

Ponte Hercilio Luz Florianopolis. Sie verbindet das Festland mit der Insel. Die Brücke ist eines der Wahrzeichen von Floripa.
Florianopolis - Ponte Hercilio Luz  - Foto by Rodrigo Soldon

 

Florianoplis als Stadt ist in zwei Hälften geteilt. Die eine Hälfte ist auf dem Kontinent, der andere Teil der Stadt liegt auf der Insel. Die Kontinentalseite ist mehr industriell geprägt. Das kulturelle und interessantere Leben findet auf der Insel statt.

 

Die Stadt ist auch der Verkehsmittelpunkt von Floripa, da jeglicher Auto-, Bus- und LKW-Verkehr über die Brücke von Florianopolis fahren muss.

 

Die Ilha de Santa Catarina bietet eine faszinierende Natur, viel Grün, herrliche lange Sandstrände, wenig Armut, es ist sauber in Floripa, es gibt günstige Preise für Übernachtung & Verpflegung, die Menschen sind nett - die Ilha de Santa Catarina ist ein wahres Urlaubsparadies. Es ist eines der Trendziele Südamerikas.

 

 

Das Klima auf der Insel Florianopolis ist nicht so gleichförmig wie im Norden von Brasilien. Es gibt heiße Sommer und kühlere, milde Winter. Schneefall und Frost sind aber auf der Insel nicht anzutreffen. Das angenehme Klima hat schon seit Jahrhunderten Einwanderer aus Europa angezogen.

 

Die Stadt Floripa hat eine berühmte Universität, die Universidae Federal de Santa Catarina in Florianopolis.

Verkehr in Florianopolis

 

Der Flughafen Florianopolis befindet sich auf der Insel, nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Florianopolis ist am besten über die beide Internationalen Flughäfen von Sao Paulo oder Rio de Janeiro zu erreichen.

 

Mit dem Bus kann man bequem die Insel Ilha de Santa Catarina erkunden. Überlandbusse halten direkt am Stadtzentrum in der Busstation Zentrum Florianopolis (Rodiviaria).

 

Die beiden Hälften von Floripa sind durch zwei Brücken miteinander verbunden. Die beeindruckende Ponte Hercílio Luz Brücke ist die meist fotografierteste Brücke Brasiliens.

 

Die Brücke nach Florianopolis ist 819m lang, hat zwei 75m hohe Türme und wurde zwischen 1922 und 1926 erbaut. Damit ist die Brücke die längste Brücke Brasiliens.  Besonders abends ist die Brücke Ponte Hercilio Luz  besonders nett anzusehen.

 

 

Sehenswürdigkeiten Florianopolis - Strände

Die Stadt Florianopolis selbst hat einige Sehenswürdigkeiten in Florianopolis wie zum Beispiel den Mercado Publico, ein Markt mit vielen interessanten Bars und über 140 Obst-, Gemüse, Fisch, und Handwerksständen. Die Hauptattraktionen sind sicherlich die vielen Strände.

 

In Canasvieras treffen sich im Sommer die Touristen aus Sao Paulo und Argentinien. Surfer und Drachflieger zieht es zur Praia Mole oder auch zur Lagoa da Conceicao. Eins der besten Body-Surf Reviere ist sicherlich Praia Joaquina mit seinen Sanddünen und den hohen Wellen.


Es leben ungefähr 400.000 Einwohner in Florianopolis und es werden immer mehr. Kein Wunder, denn Floripa hat sehr viel zu bieten. Welche Großstadt kann schon 42 traumhafte Strände, eine riesige Lagune (Lagoa Florianopolis) und eine tolle Hügellandschaft (40% unter Naturschutz) vorweisen? All dies kann man in Florianopolis finden. Auf der Ilha de Santa Catarina ist jegliche Industrieansiedlung verboten.

Länge und Breite von Florianopolis

Die Insel von Florianopolis ist 18km breit und 54km lang. Wohlhabende Brasilianer als auch Europäer lassen sich immer mehr in Florianopolis nieder. Daher lebt man in  Florianopolis fast wie in Europa.

Geschichte von Florianopolis

Florianopolis wurde 1503 durch den portugiesischen Seefahrer Gancalo Coelho entdeckt. Bis 1894 hatte Floripa den Namen Nossa Senhora do Desterro, dann wurde die Stadt zu Ehren des damaligen Präsidenten, Floriano Peixoto, in Florianopolis umbenannt. Der hatte allerdings nicht viele Freunde auf der Insel, denn es gab im Süden einen Aufstand gegen ihn, den er blutig niederschlagen liess.

 

Früher war Floripa ein Zufluchtsort der Piraten. Die richtige Besiedlung Floripas begann zwischen 1747 und 1756 durch die Portguiesen, die mehr als 5000 Bewohner aus den Azoren ausgegliedert und in Florianopolis angesiedelt hatten. Besonders deutlich kann man dies noch in der Architektur der Orte Santo Antonio de Lisboa und Ribeirao da Ilha (auch bekannt durch Austern- und Fischrestaurants) erkennen.

 

Avenida Beira Mar Florianopolis ist ein beliebtes Einkaufszentrum in Floripa. Rechts sieht man die große Autostraße die zum Norden und Süden der Insel verläuft.
Blick auf das Einkaufzentrum Beiramar Florianopolis - Foto by Rodrigo Soldon

Als einen der besten Reiseführer für Brasilien mit vielen sehr guten Kritiken empfehlen wir Stefan Loose Travel Handbücher Brasilien .




Powered By CMSimple - Impressum - Sao Paulo - Copyright © 2016 Florianopolis - Ilha de Santa Catarina